«Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» ist ein Projekt der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Die Bildungsdirektion will damit einen Beitrag zur Umsetzung der Richtlinien der Regierungspolitik 2015–2019 leisten, namentlich zu folgenden zwei Legislaturzielen:

  1. «Startchancen für sozial benachteiligte Kinder durch Frühinterventionen, frühe Förderung und Stärkung der Erziehungskompetenzen der Eltern verbessern sowie den Zugang zur Familienhilfe erleichtern und die Familie als Lernort stärken» (5.1c).
  2. «Durch wirksame Sprachförderung auf allen Bildungsstufen die Chancen in Schule, Beruf und Gesellschaft verbessern» (5.1e).

Filme für Eltern und Fachleute

Die Filme sind zwei bis vier Minuten lang und liegen in 13 Sprachen vor. Sie stehen in den vier Amtssprachen der Schweiz zur Verfügung (Deutsch, Französisch, Italienisch, Rumantsch Grischun) sowie in neun weiteren Sprachen: Albanisch, Arabisch, Englisch, Portugiesisch, Serbisch-Kroatisch-Bosnisch, Spanisch, Tamilisch, Tigrinya und Türkisch.
Die Filme wollen Eltern und Bezugspersonen kleiner Kinder erreichen, ebenso Fachpersonen zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung. Sie wollen eine Quelle der Inspiration sein, sie wollen informieren und anregen, um Bildungsprozesse von kleinen Kindern im Alltag zu erkennen und aufzugreifen.

Filmserien 2014 und 2019

Die Bildungsdirektion Kanton Zürich veröffentlichte 2014 zum ersten Mal Kurzfilme zu Lerngelegenheiten im Alltag für Kinder bis 4 Jahre. Die Filme zur frühen Sprachbildung ergänzen die erste Serie. Insgesamt liegen nun 65 Filme zum frühkindlichen Lernen vor. Dazu kommen neu sechs Kommentarfilme mit Erläuterungen zum kindlichen Spracherwerb.

Bezugsrahmen

Die Kurzfilme der Lerngelegenheiten 2014 beziehen sich auf den „Orientierungsrahmen für die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung“ (2012), den die Schweizerische UNESCO-Kommission und das Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz herausgegeben haben. Fachlicher Bezugspunkt der Filme frühe Sprachbildung 2019 bildet das Fachkonzept „Frühe Sprachbildung“ (2017), das von der Pädagogischen Hochschule Thurgau und dem Marie Meierhofer Institut für das Kind im Auftrag der Bildungsdirektion Kanton Zürich entwickelt wurde.

Kontakt

Für Auskünfte oder Anregungen zu den Filmen: info@kinder-4.ch

Für Eltern und Bezugspersonen kleiner Kinder

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an eine der Beratungsstellen für Eltern: z. B. Mütter-Väter-Beratung, Erziehungsberatung oder Elternbildung. Hier finden Sie diese Stellen:
www.kjz.zh.ch/angebote-4

Für Fachpersonen der Mütter-Väter-Beratung, Erziehungsberatung, heilpädagogische Früherziehung, Logopädie, Elternbildung, Gemeinwesenarbeit.

Webinar-Weiterbildung unter:
www.ajb.zh.ch/sprachbildung-4

Für Fachpersonen zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung

Hinweise zu Weiterbildungsangeboten finden Sie hier:
www.bfs-winterthur.ch/weiterbildung

Inhaltliche und/oder organisatorische Fragen:
weiterbildungskoffer@bfs-winterthur.ch

Organisatorische Fragen: 052 268 14 11 (Mo-Fr 7.30-11.30 Uhr)

Partnerorganisationen

Ein Projekt der Bildungsdirektion Kanton Zürich

Mit Unterstützung von

In Zusammenarbeit mit

Frühe Sprachbildung 2019

Lotteriefonds Kanton Zürich; Stiftung Mercator Schweiz; Marie Meierhofer Institut für das Kind Zürich, Pädagogische Hochschule Thurgau, Netzwerk Kinderbetreuung Schweiz

Lerngelegenheiten 2014

Lotteriefonds Kanton Zürich; Jacobs Foundation; Stiftung Mercator Schweiz; Viktor Dürrenberger-Stiftung Zürich; Marie Meierhofer Institut für das Kind Zürich; Partnerprojekt des Orientierungs-rahmens für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung der UNESCO-Kommission und des Netzwerks Kinderbetreuung Schweiz.